Show simple item record

dc.contributor.authorRichardt, Ronald
dc.date.accessioned2014-03-04T01:06:35Z
dc.date.available2014-03-04T01:06:35Z
dc.date.issued2006-05
dc.identifier.otherrichardt_ronald_200605_ma
dc.identifier.urihttp://purl.galileo.usg.edu/uga_etd/richardt_ronald_200605_ma
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10724/23231
dc.description.abstractIn dieser Arbeit geht es vorrangig um das sogenannte Soldatenprojekt von J. M. R. Lenz, seinen Versuch, die Destabilisierung der Zivilgesellschaft durch moralisch fragwürdig handelnde Soldaten zu beenden. Ich möchte vor allem herausfinden, in welchem Verhältnis das Drama „Die Soldaten“ zu diesem Reformvorhaben und zu der Abhandlung „Über die Soldatenehen“ steht, welche als Kern des Projekts betrachtet werden kann. Um diese Frage zu beantwor ten, wähle ich einen systemtheoretischen Ausgangspunkt, da das Reformprojekt und die in seinem Umfeld entstandenen Texte Zeugen eines Versuchs der Einflussnahme auf die Systemumwelt der Kunst mit deren Mitteln darstellen. Daher ist es geboten, diese Systeme und ihre Beziehung zueinander möglichst exakt zu erfassen, bevor der Ve rsuch einer Kommunika tion zwischen ihnen betrachtet werden kann.
dc.languageger
dc.publisheruga
dc.rightspublic
dc.subjectLiteratur
dc.subjectMilitaer
dc.subjectSystemtheorie
dc.subjectIrritation
dc.titleFeder und Schwert
dc.title.alternativedie Interaktion von Literatur und Militar bei J. M. R. Lenz
dc.typeThesis
dc.description.degreeMA
dc.description.departmentGermanic and Slavic Studies
dc.description.majorGerman
dc.description.advisorMartin Kagel
dc.description.committeeMartin Kagel
dc.description.committeeBrigitte Rossbacher
dc.description.committeeMax Reinhart


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record